Technische Dokumentation

Auf Anfrage sind folgende Artikel verfügbar:

 

Inspection and Detection - Technology Steps Ahead von Peter Hartley, Leiter Kundenservice, Lock Inspection Systems

Erschienen im Fachblatt Life Science Today

Dieser zweiseitige Artikel erklärt die integrale Rolle von Inspektionssystemen in der pharmazeutischen Industrie, darunter vor allem die Vorteile der Metalldetektion für die Unternehmen. Er zeigt auf, dass die langfristigen Einsparungen die anfänglichen Ausgaben bei weitem überwiegen. Herstellern wird so unmittelbar deutlich, wie wichtig die Rolle der Metalldetektion im Prozess der Qualitätssicherung ist.

Folgende Themen werden in dem Beitrag behandelt:

Die digitale Revolution
Welches Leistungsniveau ist möglich?
Vorgefundene Metallkontaminationen
Kritische Kontrolle
Vertikaler Fall – je früher, desto besser
Der MET 30+, der pharmazeutische Detektor von Lock
Validation und die pharmazeutische Industrie

Senden Sie für weitere Details oder zum Erhalt eines Exemplars des Artikels eine E-Mail an: marketing@lockinspection.co.uk

 

Meta Detectors Uncovered von Hitesh Hirani, Technischer Direktor, Lock Inspection Systems

Erschienen im Fachblatt Engineering Technology

Dieser vierseitige Artikel behandelt den Aspekt der Metalldetektion im Markt der Massenproduktion von Nahrungsmitteln. Er erläutert das Wie und Warum der Metalldetektion in der Nahrungsmittelindustrie.

Dabei werden folgende Themen behandelt:

Wie arbeiten Metalldetektoren?
Welche Größen von Metallteilen können detektiert werden?
Welche Metalle sind schwierig zu detektieren und warum?
Welche Nahrungsmittel sind schwierig zu detektieren?
Wie sind Metalldetektoren zu reinigen?
Detektieren und Aussortieren?

Senden Sie für weitere Details oder ein Exemplar des Artikels eine E-Mail an: marketing@lockinspection.co.uk

 

Product Protection in the Pharmaceutical Industry - Meeting the Challenge von Hitesh Hirani, Technischer Direktor, Lock Inspection Systems

Erschienen im Fachmagazin Pharmaceutical Engineering

Dier vier Seiten umfassende Artikel erklärt die Notwendigkeit der Metalldetektion in der pharmazeutischen, nutrazeutischen und Gesundheitsindustrie. Da Metallpartikel immer noch zu den gravierendsten Kontaminationen zählen, setzt sich dieser Artikel damit auseinander und unterstreicht die jüngsten Entwicklungen bei Inspektionssystemen.

Unter anderem werden folgende Themen angesprochen:

So schützen Sie Ihren Kunden - und Ihre Marke
Metalldetektion erklärt
Aussortieren kontaminierter Produkte
Digital oder analog
Positionierung des Detektors
Kontrollwaagen – Kombinationssysteme
Flascheninspektion

Senden Sie für weitere Details oder ein Exemplar des Artikels eine E-Mail an: marketing@lockinspection.co.uk

 

Metal Detectors Uncovered - Popular Myths Dispelled von Hitesh Hirani, Technischer Direktor, Lock Inspection Systems

Erschienen im Fachblatt Food, Science and Technology

Dieser Artikel beantwortet häufig gestellte Fragen zu Inspektionssystemen in der Nahrungsmittelindustrie, zur korrekten Positionierung des Detektors im Produktionsprozess und zur Bedeutung der Detektion für den Hersteller. Aus der Notwendigkeit entstanden, sind Inspektionssysteme inzwischen ein integraler Bestandteil der Nahrungsmittelindustrie.

Folgende Aspekte, die Hersteller interessieren, werden in diesem Artikel angesprochen:

Metalldetektoren – wie funktionieren sie?
Empfindlichkeit von Metallkontaminanten
Integration in die Produktionslinie
Welche Nahrungsmittel sind schwer zu detektieren?
Wartung von Detektoren
Aussortieren kontaminierter Produkte

Senden Sie für weitere Details oder ein Exemplar des Artikels eine E-Mail an: marketing@lockinspection.co.uk

 

Product Protection in the Pharmaceutical Industry - Meeting the Challenge von Hitesh Patel, Technischer Direktor, Lock Inspection Systems

Erschienen in den Fachmagazinen Pharmaceutical Technology Europe und Pharmaceutical Technology Asia

Dieser sechsseitige technische Artikel, der ursprünglich im Juni 2000 veröffentlicht und im März/April 2002 aktualisiert und erneut publiziert worden ist, befasst sich mit der Notwendigkeit der Detektion metallischer Kontaminationen in der pharmazeutischen, nutrazeutischen und Gesundheitsindustrie. Obwohl die Metalldetektion nicht gesetzlich verpflichtend ist, wenden die meisten Hersteller strikte Standards an, die in vielen Fällen den Anforderungen und Richtlinien von FDA und USDA genügen. Damit bieten sie dem Konsumenten ein sicheres und von Verunreinigungen freies Produkt an.

Folgende Fragen werden behandelt:

Schutz des Konsumenten – und Schutz Ihrer Produktion
Metalldetektoren erklärt
Automatische Produktkompensation
Welches Leistungsniveau ist möglich?
Aussortieren verunreinigter Produkte
Digital oder analog?
Positionierung des Detektors
Inspektion von Massengütern
Detektion in geschlossenen Räumen
Reinigung und Umwelt
Kontrollwaagen – Kombinationssysteme
Flascheninspektion
Validation

Senden Sie für weitere Details oder ein Exemplar des Artikels eine E-Mail an: marketing@lockinspection.co.uk

 

Intelligent Inspectors von Hitesh Hirani, Technischer Direktor, Lock Inspection Systems

Erschienen in Pharmaceutical Technology Europe

Dieser technische Artikel von zwei Seiten Länge befasst sich mit der Frage, wie Hersteller das Bedürfnis sowohl der Kunden als auch der Erzeuger befriedigen können, der Gesetzgebung zu genügen. Obwohl die Metalldetektion gesetzlich nicht obligatorisch ist, wenden die meisten Hersteller strenge Normen an. In den meisten Fällen genügen sie vollständig den Anforderungen und Richtlinien von FDA und USDA, um den Kunden ein sicheres und von Verunreinigungen freies Produkt anbieten zu können.

Behandelt werden diese Themen:

Anforderungen an eine erhöhte Empfindlichkeit
Reinigung und Umwelt
Kombinationssystems
Verunreinigungen im Alltag
Beachtung von Gesetzen und Regulierungen
Generation X Detektoren

Senden Sie für weitere Details oder ein Exemplar des Artikels eine E-Mail an: marketing@lockinspection.co.uk