ANUGA FOODTEC 2012

ANUGA FOODTEC 2012

HOCHLEISTUNGS-METALLDETEKTOREN FÜR DIE LEBENSMITTELINDUSTRIE

Bei der Anuga FoodTec vom 27. bis 30. März 2012 in Köln stellt Lock Inspection Systems in diesem Jahr ein komplettes Angebot an Metalldetektoren für die Lebensmittelindustrie aus.

Lock ist weltweit bekannt für seine Fachkenntnisse in Metalldetektionssystemen für Lebensmittel und Ingredienzien im freien Fall. Nach ihrer Präsentation bei verschiedenen Messen im letzten Jahr wurde großes Interesse für die neuen, hochkompakten INSIGHT VF & C5 Metalldetektoren gezeigt. Diese logischen Ergänzungen der INSIGHT-Reihe wurden entworfen, um der wachsenden Nachfrage nach einer Detektion und Entfernung von Metallkontaminationen zu Beginn des Herstellungsprozesses, zur Vorbeugung von Produktionsstillstand und von Schäden an teuren Produktionsmaschinen zu entsprechen.

Lebensmittelhersteller wollen den größtmöglichen Wert aus ihrer gesamten Produktion holen. Das Entfernen von Metallverunreinigungen ohne Vergeudung des Produkts oder der wertvollen Produktionszeit ist sehr attraktiv. Daher ist es nur folgerichtig, dass die Nachfrage danach in der Lebensmittelindustrie beträchtlich zugenommen hat. Immer mehr Systemintegratoren und Lieferanten schlüsselfertiger Lösungen installieren einen oder mehrere Metalldetektoren in neuen Fertigungsstraßen zu sehr geringen Kosten, jedoch mit enormen Effizienzvorteilen.

Lock präsentiert ferner den horizontalen INSIGHT HD Metalldetektor für die Integration in Transportsysteme und automatische Auswurfmechanismen. Diese Metalldetektionssysteme entsprechen vollständig den sich fortwährend ändernden Richtlinien für BRC & IFS-Qualitätssicherungssysteme. Mit seinem kompletten Fail-safe-Paket ist INSIGHT HD bestens gerüstet, um den Anforderungen tonangebender Einzelhändler wie Marks & Spencer oder Tesco zu genügen. Auch für andere Versionen wie den INISGHT PL für die Feststellung von Verunreinigungen in Produkten, die in Rohrleitungssystemen verarbeitet werden, und den pharmazeutischen INSIGHT PH für die Inspektion von Tabletten und Kapseln sind Sie bei Lock an der richtigen Adresse.

Die neuen INSIGHT Metalldetektoren visualisieren den Metalldetektionsprozess. Neben den üblichen Empfindlichkeitsparametern und dem Phasenwinkel gibt die Schnittstelle des INSIGHT ein Vektordiagramm wieder, das als ein Fenster zum Metalldetektionsprozess gesehen werden kann. DDS (Direct Digital Signal) ist ein Graphikdisplay, das deutlich den „Produkteffekt” anzeigt. Zudem lassen sich die einzigartigen Signale der diversen Ferro-, Non-ferro- und Edelstahl- (304 oder 316) Metalle unterscheiden. Qualitätsmanagern stehen auf vier Sicherungsniveaus Batchdaten bereit, um das Produkt komplett nachverfolgen zu können. Diese Daten stehen zum Download oder über verschiedene Netzwerkoptionen bereit. Ingenieure werden über die umfassenden Kommunikationsoptionen wie USB, SCADA & (Wireless) Ethernet erfreut sein.

Außerdem können Sie auf der Anuga FoodTec Messe unsere OPTIX Detektionsmanagementsoftware kennenlernen. Diagnose-, Einstellungs- und Abfrageroutinen werden von dem internen Prozessor ausgeführt und können direkt über OPTIX berichtet oder auf einen PC oder USB-Stift heruntergeladen werden. Vorgestellt wird auch Locks einzigartiges Datachek-Softwaresystem. Hiermit wird ein zentrales Managementsystem geschaffen, das von der Qualitätssicherung für die Abstimmung mit HACCP, BRC & IFS-Verfahren verwendet werden kann.

Die Metalldetektionssysteme von Lock werden in Halle 5.2 am Stand D058 zu sehen sein.